Neuer Aargauer Lehrplan

Allgemeine Informationen

Ab Schuljahr 2020/21 wird an der Volksschule Aargau nach einem neuen Lehrplan unterrichtet. Am 1. August 2020 wird damit in der Geschichte der Schweizer Volksschule ein Meilenstein erreicht sein: In allen 21 Deutschschweizer Kantonen werden erstmals die gleichen Bildungsziele für die Schüler/-innen gelten. Die Bildungsziele werden im neuen Lehrplan ab dem Kindergarten bis zum Ende der Volksschule in Form von Kompetenzen verbindlich definiert.

Kompetenzorientierter Unterricht
Der neue Aargauer Lehrplan beschreibt, was Schüler/-innen am Ende von Unterrichtszyklen wissen und können sollen. Dies geschieht durch die Formulierung fachlicher und überfachlicher Kompetenzen, welche die Schüler/-innen in den Fachbereichen erwerben. Kompetent sein heisst, über Wissen und Fähigkeiten zu verfügen, um Probleme und Aufgabenstellungen zu lösen, sowie die Bereitschaft, dies auch zu tun.

Neue Fächer und neue Stundentafel
Mit dem neuen Aargauer Lehrplan werden einige neue Fächer eingeführt. An der Primarschule wird neu Medien und Informatik sowie Französisch ab der 5. Klasse unterrichtet. Textiles Werken und Werken wird zum neuen Fach Textiles und Technisches Gestalten zusammengeführt.
An der Sekundarstufe I werden neu die Fächer Wirtschaft/Arbeit/Haushalt, Medien und Informatik, Berufliche Orientierung und Politische Bildung unterrichtet. Wie an der Primarschule besuchen neu auch alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I das Fach Textiles und Technisches Gestalten.

Überfachliche Kompetenzen
Soziale, personale und methodische Kompetenzen bilden zusammen die überfachlichen Kompetenzen. Sie werden im neuen Lehrplan hoch gewichtet und sollen während des ganzen Schulalltags gezielt gefördert werden.

Infobroschüre für Eltern
Links
Erklärvideos

Zurück